Vernetzung Nachhaltigkeit

Vernetzung Nachhaltigkeit

Vernetzung Nachhaltigkeit

Vernetzung Nachhaltigkeit

Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen spielen in der Stadt und an der Universität Oldenburg seit vielen Jahren eine wichtige Rolle. Um den Wandel in eine zukunftsfähige Gesellschaft von unten anzustoßen und sich lokal zu engagieren, haben sich in Oldenburg zahlreiche Initiativen, Vereine und Institutionen etabliert, in denen sich Studierende und Bürger*innen aktiv für Klimaschutz und Umweltprojekte einsetzen.

In der studentischen Initiative NachDenkstatt, die von SEM-Studierenden gegründet wurde, organisieren Studierende verschiedener Fachrichtungen jährlich eine dreitägige Konferenz zu verschiedenen gesellschaftsrelevanten Themen. Sie stellt eine Plattform des transdisziplinären Austauschs von Praxis, Wissenschaft, Studierenden und BürgerInnen zum Thema Nachhaltigkeit dar.

Um die Studierenden des SEM-Masters auf die kommenden Herausforderungen bei zukünftigen Tätigkeiten vorzubereiten, bietet der Lehrstuhl von Prof. Dr. Bernd Siebenhüner das studienbegleitende Praxisforum Nachhaltigkeit an. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe berichten Praktiker*innen und Expert*innen über eigene Erfahrungen sowie Anforderungen und Herausforderungen aus dem Berufsfeld der nachhaltigen Entwicklung. Durch die Veranstaltungsreihe sollen Einblicke in verschiedene potentielle Berufsfelder/‑bilder für Absolvent*innen des SEM-Masterstudiengangs gegeben werden.

Darüber hinaus gibt es an der Universität Oldenburg weitere Möglichkeiten, sich in Nachhaltigkeitsinitiativen zu engagieren. Auch das Studentenwerk und der AStA der Uni sind in Umweltprojekten aktiv. Hier finden Sie eine Übersicht verschiedener (Nachhaltigkeits-) Initiativen an der Uni.

Viele weitere Institutionen, Initiativen und Gruppen greifen das Thema Nachhaltigkeit in der Stadt Oldenburg auf und setzen sich für eine lebenswerte Zukunft ein. Auf der verlinkten Seite finden Sie eine Zusammenstellung einiger dieser Initiativen.

(Stand: 09.06.2021)