Navigation

Das doppelte Lottchen

Premiere: Sonntag, 5. Mai 2013

Das doppelte Lottchen

Ein Forschungsstück frei nach Erich Kästner (1949/2013)
Ab 8 Jahren

In einem Ferienheim in Seebühl am Bühlsee lernen sich die zwei Mädchen Luise und Lotte kennen und stellen fest, dass sie einander zum Verwechseln ähneln. Bald finden sie heraus, dass diese Ähnlichkeit nicht zufällig ist, denn die beiden sind Zwillinge. Aber warum haben ihre Eltern sie voneinander getrennt? Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, entscheiden sich Luise und Lotte zu einer List: Luise fährt als Lotte zu ihrer bisher unbekannten Mutter nach München, während sich Lotte als Luise nach Wien zum Vater begibt.

Gemeinsam mit der Theaterpädagogik des Oldenburgischen Staatstheaters haben Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren untersucht, wie das „Ich“ zum „Ich“ und das „Du“ zum „Du“ werden. Mit szenischen Techniken haben sie alltägliche Situationen in der Familie in Versuchsszenarien verwandelt. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen fließen in die Entwicklung des multimedialen Stücks ein.

Webmkpfxoaster (katrvja.oqzfjbr/yoandt5btzj@ug2u51ol.de) (Stand: 07.11.2019)