Navigation

Skiplinks

Aktuelles

Kontakt

Dr. Verena Niesel
Arbeitsstelle Energiebildung
Didaktisches Zentrum der Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

E-Mail: verena.niesel@uol.de

Energiebildung

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen im Projekt.

 

IFE-Solarpark für Grundschüler eingeweiht

Der IFE-Solarpark wurde am 09.07.2015 als neuer Energiestandort im Energieparcours-Nordwest eingeweiht.

Ein Solarpark als Exkursionsort: Das macht ein Exkursionskonzept einer Studentin der Universität Oldenburg möglich.

Für ihre Masterarbeit im Fach Sachkunde entwickelte Sarah Hoffmeister das zweistündige interaktive Programm „Mit der Sonne das Handy aufladen“ für den Oldenburger Solarpark der Firma IFE Eriksen AG. Ziel des Programms ist es, dass SchülerInnen den Weg der Energie von der Sonne bis ins Handy nachvollziehen können. Im Rahmen der Exkursion der Klasse 4b der Grundschule Achternmeer wurde der Solarpark am 09.07.2015 offiziell als Energiestandort im „Energieparcours-Nordwest.de“ ausgezeichnet.

Ab September 2015 kann der Solarpark regelmäßig von Grundschulkindern besucht werden.

Sprint-Tankstelle in Oldenburg als Energie-Denkstelle eingeweiht

Eine Tankstelle als Exkursionsort und Energie-Denkstelle: Das macht ein Exkursionskonzept zweier Lehramtsstudierender der Universität Oldenburg möglich. Für ihre Masterarbeit in der Physikdidaktik entwickelten Sarah Masch und Dennis Polhout ein 90-minütiges interaktives Programm. Es erlaubt SchülerInnen, sich an der Sprint-Tankstelle in der Nadorster Straße 253 dem Thema Tanken aus verschiedenen Perspektiven zu nähern. Im Rahmen der Exkursion der Klasse 7b vom Neuen Gymnasium Oldenburg wurde die Tankstelle am 24.02.2015 offiziell als Energiestandort im "Energieparcours-Nordwest.de" ausgezeichnet.

"Im Energieparcours-Nordwest setzen wir auf Interaktivität. Die Tankstelle als Energie-Denkstelle soll als alltäglicher Ort unseres Energiekonsums neu gesehen werden und zum Nachdenken anregen", beschreibt Dr. Verena Niesel vom Didaktischen Zentrum das Besondere des neuen Exkursionsortes. Gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Komorek betreut sie die Arbeit der Studierenden. Die SchülerInnen lernen durch das Projekt an der Energie-Denkstelle Zusammenhänge zwischen Treibstoff, Fahrverhalten und ökologischen Folgen kennen.

Details zur Buchung der Exkursion finden Sie unter diesem Link 
https://uol.de/energieportal/energieparcours-nordwest/liste-der-angebote/tankstelle-als-energie-denkstelle-sprint-tankstelle-oldenburg/

Studienmodul "Energie interdisziplinär" im SS 2014

Das Studienmodul wurde im Projekt Energiebildung entwickelt und findet nun das 4. Mal statt.

Das Professionalisierungsmodul „Energie interdisziplinär“ (6 KP, Zertifikat „Energiebildung“ möglich) bietet Studierenden der Uni Oldenburg des Zwei-Fächer-Bachelors, Master of Education sowie Fachstudierenden einen übergreifenden fachdidaktischen und fachlichen Blick auf das multidisziplinäre Thema Energie. Das Modul ist offen für alle Fächer und zielt darauf ab, Themen der nachhaltigen Energieversorgung und -nutzung aus verschiedenen fachlichen Perspektiven für den Schulunterricht aufzubereiten.
Die vermittelten Kompetenzen versetzen angehende Lehrkräfte aller Schulformen in die Lage, sich in der Schule in energierelevante Themen einzubringen und naturwissenschaftliche, ökologische, technische, ökonomische sowie ethisch-soziale Energieaspekte zu diskutieren und zu reflektieren.
Das Modul beinhaltet neben verschiedenen fachdidaktischen Perspektiven (Biologie, Chemie, Physik, Wirtschaft, Volkswirtschaft, Sachunterricht, Informatik, Technik) auch die Integration der Energiethematik aus Sicht eines ansässigen Unternehmens. Ferner besteht die Möglichkeit einer Exkursion zu einem spannenden Energiestandort in der Region.
Schlagworte: Erneuerbare Energien, Energiebörse, Energiepreis, Energieexperimente, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Postwachstumsökonomie, Energiewende.

Die Anmeldung zur Veranstaltung läuft über Stud-IP.

2011 Interdisziplinäre Lehrersettreffen zum Thema "Wind" (03.03.2011)

Als Gipfel der interdisziplinären Arbeit der Lehrersets im Projekt Energiebildung, bei der die praktische Erfahrung von aktiven Lehrkräften mit dem wissenschaftlichen Ansätzen von Doktorandinnen und Doktoranden zu neuen Konzepten und Materialien für den Unterricht im Bereich Energie führt, fand am Do, 03.03.11 das erste komplett übergreifend interdisziplinäre Lehrerset-Treffen statt. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der sieben am Projekt Energiebildung mitwirkenden Fachdidaktiken wirkten ca. 30 aktive Lehrkräfte mit.

 

Webmast3uer6mwml (inteyktxrrnet@uol.dem5) (Stand: 07.11.2019)