Wie kommt die Musik in den Kopf?

Wie kommt die Musik in den Kopf?

 

Wie kommt die Musik in den Kopf?

Die Spitzenleistungen unseres Gehörs
Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier (Institut für Physik)

BildWenn Musiker spielen, mischen sich ihre Töne und gelangen irgendwie zu unserem Ohr – und was passiert dann? Wie schaffen wir es, den Wellensalat aus unserem Gehör so in den Kopf zu bringen, dass daraus ein Ohrwurm wird? Und welche Funktion haben dabei die Haarzellen in unseren Ohren, die wir nicht nur belauschen, sondern auch ordentlich zum Tanzen bringen können? Wer diese Fragen erforschen will, stößt auf viele Spitzenleistungen unseres Gehörs: So können wir mit den Ohren die Länge eines Gartenschlauchs millimetergenau bestimmen. Und wir können auch hören, ob heißer oder kalter Kaffee in eine Tasse gegossen wird. In der Vorlesung wollen wir herausfinden, was wir mit unseren Ohren sonst noch alles anstellen können. Können Erwachsene genauso gut hören wie Kinder? Und wie sieht es mit den Großeltern aus? Warum kriegen die manches nicht mehr mit? Diese Fragen wollen wir versuchen zu beantworten – und dabei treffen wir auch auf das eine oder andere „Geschöpf“ aus dem Hörgarten. Wer jetzt schon neugierig ist oder nach der Vorlesung mit der Familie weiter forschen will, kann das im Hörgarten tun: der ist rund um die Uhr geöffnet!

Sonnabend, 24. Januar 2009, 15.30 Uhr
in der EWE-Arena

(Stand: 21.08.2020)