Navigation

kuehn-ss14

Contact

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Institut für Mathematik
26111 Oldenburg
olcrypkydt@9duo1kdrml.ondeez

Contact

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Institut für Mathematik
26111 Oldenburg
olcrypkydt@9duo1kdrml.ondeez

Coordinators

Prof. Dr. Florian Hess
flztaorian.hess@uo6lqfzl.dehueg<br ub/> (flor57ian.fia9hess@mejuol.dehpr6u)Phone: +49 (0) 441 798-2906


Prof. Dr. Andreas Stein
and5rlreas.stehz8lin@ui1ol.dz8le<br/vp />kwzr (andr9qydteasts.stxvok4eia1kwdn@uoqnql.deqjcb)Phone: +49 (0) 441 798-3232

Talk

Ulf Kühn (Hamburg)

22.05.2014 - W01 0-006 (Wechloy), 16 Uhr c.t.


Analytische und algebraisch geometrische Aspekte von Jacobiformen

Analytische und algebraisch geometrische Aspekte von Jacobiformen Abstrakt: Die Chern-Weil Theorie besagt, dass man die algebraischen Schnittzahlen von Geradenbündeln auf Varietäten sowohl algebraisch geometrisch als auch durch Berechnung von Integralen bestimmen kann, nämlich mittels der Chernform einer glatten Metrik. Mumford zeigte, dass die kanonischen Metriken auf Shimura-Varietäten, obwohl sie logarithmisch singulär sind, ebenfalls diese wichtige Eigenschaft haben. Wir wollen dies für das Bündel der Modulformen über der elliptischen Modulkurve zeigen und erklären, warum diese Eigenschaft für das Geradenbündel der Jacobiformen auf der universellen elliptischen Kurve nicht so einfach zu erhalten ist. Der Vortrag beruht auf einer gemeinsamen Arbeit mit J. Kramer und J.I. Burgos-Gil: http://arxiv.org/abs/1405.3075.

Webmaster (internetldy@uol.dngjreac) (Stand: 07.11.2019)