Navigation

Geschichten

Alles nur erfunden! Warum wir Geschichten erzählen

Prof. Dr. Sabine Doering
Institut für Germanistik

Bestimmt habt ihr das auch schon einmal gedacht: Es wäre toll, wenn man Harry Potter am Wochenende Kuni mit Geschichtenbuchbesuchen oder Pippi Langstrumpf zum Geburtstag einladen könnte. Aber das geht nicht, denn beides sind erfundene Figuren, und wir erfahren nur aus Büchern etwas über sie. Trotzdem wissen wir oft ganz genau, was Harry, Pippi und ihre vielen Freunde in einem bestimmten Moment denken und tun würden. und ein bisschen zaubern würden wir wohl alle ganz gerne. In der Vorlesung wollen wir gemeinsam herausfinden, warum wir gar nicht genug bekommen können von Geschichten, in denen es anders zugeht als in unserer Wirklichkeit. Schon vor sehr langer Zeit haben sich Menschen Geschichten von Zauberern, sprechenden Tieren und unheimlichen Ereignissen erzählt. Manche Geschichten haben eine lange Wanderung von Land zu Land hinter sich. Das wollen wir zusammen mit „Rotkäppchen” verfolgen, das zuerst einen ganz anderen Namen hatte. Und schließlich wollen wir uns auf die Suche nach den ältesten Geschichten der Welt machen. Ob wir sie wohl finden werden?
Moderation: Martin Reckweg (NDR)

Mittwoch, 14. September 2005, 16.30 Uhr
Audimax Hörsaalzentrum

Bücherregal

Webenufmastey10mrpld (katjb5a.brstandt@hauol.de) (Stand: 07.11.2019)