Navigation

Tobias Linnemann

Standort

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Ammerländer Heerstraße 114-118

26129 Oldenburg

Raum V03-1-116A

+49 (0)441 798 4207

tobias.linnemann(aoet)zx5uol.dm71e (tobu7uhias.linne6rdmann@uol.dr0ye)

Tobias Linnemann

Tobias Linnemann

Wissenschaftliche Ausbildung

Tobias Linnemann hat an der Universität Bielefeld Erziehungswissenschaften studiert und lebt in Bremen. Er ist seit mehreren Jahren als freiberuflicher Bildungsreferent der politischen Bildungsarbeit bei der Bildungswerkstatt Migration & Gesellschaft im Themenfeld Migration und kritische Reflexion von Rassismus und weiß-sein aktiv.

Projektskizze

Mehrheitsdeutsche Auseinandersetzungsprozesse mit Rassismus und Privilegierung - Eine qualitative Analyse im Hinblick auf politische Bildung

In der geplanten erziehungswissenschaftlichen Studie „Mehrheitsdeutsche Auseinandersetzungsprozesse mit Rassismus und Privilegierung - Eine qualitative Analyse im Hinblick auf politische Bildung“ werden Bildungsprozesse von weißen Mehrheitsdeutschen – im Kontext von Rassismus als privilegiert geltende Menschen – bezüglich ihrer eigenen Involviertheit und Privilegierung erforscht. Von Interesse ist, welche Effekte diese Prozesse für politische Handlungsfähigkeit im Hinblick auf die Transformationen von Zugehörigkeitsordnungen, Grenzformationen und migrationsgesellschaftlichen Verhältnissen haben.

Publikationen (Auswahl)

Linnemann, Tobias / Wojciechowicz, Anna Aleksandra / Yiligin, Fidan (2016): Kinder- und Jugendarbeit zu rassismuskritischen Orten entwickeln. Anregungen für die pädagogische Praxis in der Migrationsgesellschaft. IDA NRW e.V., Düsseldorf.

Linnemann, Tobias / Ronacher, Kim Annakathrin (2016): „Rassismus und Weißsein, das spielt bei uns keine Rolle“!? - Critical Whiteness-Perspektiven auf kulturelle Bildung. In: Gritschke, Caroline/ Ziese, Maren (Hrsg.): Geflüchtete und Kulturelle Bildung. Formate und Konzepte für ein neues Praxisfeld. Bielefeld.

Foitzik, Andreas / Linnemann, Tobias / Ouattara, Adama (2016): Auf Augenhöhe mit Geflüchteten?! Ein Reflexionsangebot für die Soziale Arbeit. In: Überblick des Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen, 22. Jg. Nr. 2, S. 3–8.

Vorträge

2016: Vorstellung der Studie „Rassismus ist schon total normal geworden“. Wahrnehmungen von Rassismus und weiteren Diskriminierungen im Bremer Norden - Eine Situations- und Ressourcenanalyse aus verschiedenen Perspektiven. Bei der Demokratiekonferenz des Programmes „Demokratie leben“ am 13.4.2017 in Bremen-Nord (gemeinsam mit Kiana Ghaffarizad)

2017: Ist doch nur Theater? – Rassismuskritische Perspektiven auf Theater und Theaterarbeit mit geflüchteten Jugendlichen. Bei der Fachtagung „Transkulturelle Theaterarbeit im Kontext von Flucht und Migration“ am 18.2.2017 in Oldenburg (gemeinsam mit Kiana Ghaffarizad)

Webmaster (Stand: 21.08.2020)