Navigation

Aufwachsen, während der Krieg tobt

Aufwachsen, während der Krieg tobt

Mittwoch, 19. September 2012
16.30 bis 17.30 Uhr
Audimax, Hörsaalzentrum

Fotos von der Vorlesung

Sendetermine

Bewerbung als Gong-Kind oder Kamera-Kind


Aufwachsen, während der Krieg tobt – Wie Kinder den Zweiten Weltkrieg erlebt haben

Jun.-Prof. Dr. Malte Thießen
Institut für Geschichte
Moderation: NDR 1 Niedersachsen

Kamera-Kind: Tessa, 11 Jahre
Gong-Kind: Julian, 12 Jahre

Kriege gibt es, seit es Menschen gibt. Schon vor tausend Jahren kämpften Menschen um Land, Macht oder Geld, aus Hass oder aus Angst. Aber was waren die Folgen von Kriegen für die Menschen? Und was erlebten Kinder im Krieg?
Um diese Fragen zu beantworten, begeben wir uns auf eine Zeitreise in die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Dieser Krieg verwüstete vor siebzig Jahren viele Länder Europas. Wir werden uns ansehen, was Kinder über ihre Erlebnisse im Krieg gedacht und geschrieben haben. Und wir werden gemeinsam überlegen, warum es heute noch wichtig ist, etwas über die Erlebnisse von Kindern im Krieg zu erfahren.

Wewfbmaster (katjmera.b3zef/ra5/ndt@jhlluol.degir) (Stand: 21.08.2020)