Kann man auf dem Mond leben?

Kann man auf dem Mond leben?

Mittwoch, 7. März 2012
16.30 bis 17.30 Uhr
Audimax, Hörsaalzentrum

Fotos von der Vorlesung

Sendetermine

 

Kann man auf dem Mond leben? Die Erforschung des Himmelskörpers

Prof. Dr. Andreas Engel
Institut für Physik
Moderation: NDR 1 Niedersachsen

Kamera-Kind: Jonas Maximilian, 9 Jahre
Gong-Kind: Tomke, 8 Jahre

Von allen Himmelskörpern ist der Mond der Erde am nächsten. Ein Verkehrsflugzeug könnte ihn in etwa zwei Wochen erreichen. Allerdings kann man nicht mit Flugzeugen zum Mond fliegen. Aber wie kommt man dann dorthin? Und wenn man angekommen ist, kann man einfach aussteigen und herumlaufen? Und wenn nicht, warum sollte man dann überhaupt hinfliegen?
Erde und Mond sind vor langer Zeit gemeinsam bei einem gewaltigen kosmischen Zusammenstoß entstanden. Heute sind sie sehr verschieden voneinander. Auf dem Mond gibt es keine Luft zum Atmen, es gibt keine Flüsse, keine Seen, keinen Wind, keine Pflanzen und keine Tiere. Trotzdem ist der Mond ein aufregendes Reiseziel! Seine Erforschung ist auch für das Leben auf der Erde sehr wichtig. Bald könnten die Menschen beginnen, den Mond zu besiedeln, um ihn als Ausgangspunkt für weitere Ausflüge in das Weltall zu nutzen. Wie kann das wohl funktionieren? Das werden wir in der Vorlesung gemeinsam klären.

(Stand: 21.08.2020)