Mehr zum Thema

Unikum: uniFrei - Campus-Kultur-Festival uniFREI auf Facebook

Kontakt

Jürgen Boese
Kulturreferent Studentenwerk Oldenburg
Tel: 0441-798/2658

  • Beim Flanieren über das Festivalgelände am Unikum auf dem Campus Haarentor können die Besucher regionalen Bands lauschen, Kurzfilme und Theaterproduktionen anschauen und so einen Einblick in das kulturelle Leben auf dem Campus bekommen.

Festival der Campus-Kultur

Musik, Theater, Kurzfilme und vieles mehr hat am vergangenen Wochenende das uniFREI Campusfestival geboten. Mit dabei: Das Oldenburger Uni-Theater OUT, das studentische Kino Gegenlicht und das Campusradio OL.

Musik, Theater, Kurzfilme und vieles mehr hat am vergangenen Wochenende das uniFREI Campusfestival geboten. Mit dabei: Das Oldenburger Uni-Theater OUT, das studentische Kino Gegenlicht und das Campusradio OL.

Das OUT hat Geburtstag: Seit 25 Jahren bringt die studentische Theater-Initiative pro Semester bis zu fünf Theaterproduktionen auf die Studentenwerksbühne Unikum. Um dies gebührend zu feiern, baut das Kulturbüro des Studentenwerks das alljährliche Sommerfest „OUT all night“ in diesem Jahr zum Campus-Kultur-Festival uniFrei aus.

Am Freitag, 28. Juli, und Samstag, 29. Juli, wird jeweils von 16.00 bis 23.00 Uhr ein vielfältiges Kulturprogramm geboten – im stündlichen Wechsel auf den zwei Bühnen des Unikum und auf einer Open-Air-Bühne auf dem Vorplatz des Unikum.

Das OUT präsentiert  eine Auswahl von Kurzstücken und Sketchen, Lesungen und Improtheater. Am Samstagabend steht zum Abschluss des Festivals ein „Lip Sync Battle“ auf dem Programm –  eine Art Mini-Playback für Erwachsene. Das studentische Unikino Gegenlicht widmet sich dem Kurzfilm: Zu sehen gibt es Animiertes, Komödiantisches, Dokumentarisches und was für’s Herz.

Draußen auf der Campusradio-Bühne sorgen lokale Bands für Stimmung: Headliner sind die Alternative-Rock-Band Lighthouse Down und die Band Mantis, deren Musik Indie- und Singer-Songwriter-Elemente vereint. Außerdem dabei: der Oldenburger Songschreiber Lukas Plöhn, Akustik-Rock von Mother & Son sowie Rana Arborea aus Friesland, die mittelalterliche Klänge auf die Bühne bringt.

Für kulinarische Abwechslung sorgen neben einem Food-Truck zahleiche Imbiss- und Getränkestände. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Bild zeigt Darstellerinnen und Darsteller bei einer Probe. Alle tragen schwarze Kleidung. In dieser Szene scheinen sie zu brüllen und strecken ihre Hände nach vorne aus.
Jubiläum Campus-Leben

„Eine gute, anständige Sache“

Das Unitheater bringt anlässlich des Unijubiläums die Geschichte von Rosalinde von Ossietzky auf die Bühne. Das dokumentarische Drama widmet sich…

mehr
Campus-Leben

„Kein besserer Ort zum Forschen“

Die polnische Literaturhistorikerin Lena Magnone erforscht die Rolle von Schriftstellerinnen in slavischsprachigen Ländern des ehemaligen…

mehr
Zwei Jungs arbeiten in einer Werkstatt. Einer hält einen Hammer in der Hand.
Campus-Leben

Große Nachfrage – der Zukunftstag an der Uni

Wasserproben analysieren, Drohnen steuern oder Comics zeichnen: Das waren nur drei von insgesamt 28 spannenden, sehr unterschiedlichen Angeboten am…

mehr
(Stand: 23.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page