Navigation

Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Geschlechterreflektierende, interkulturelle und transdisziplinäre Kompetenzen sind heute in Öffentlichkeit, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Bildung relevant. Je nach Kombination der Fächer eröffnet der Studiengang Zugangsmöglichkeiten zu vielfältigen Berufsfeldern:

  • Institutionen der außerschulischen Bildung
  • Kultureinrichtungen und Medien
  • Hochschule und Forschungseinrichtungen
  • Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Personalwesen in Wirtschaft und Verwaltung
  • (inter)nationale Gleichstellungseinrichtungen

Nach Erreichen des Bachelors besteht die Möglichkeit, den Master "Kulturanalysen: Repräsentation, Performativität und Gender" an der Universität Oldenburg zu erwerben oder an Master-Programmen inner- und außereuropäischer Hochschulen teilzunehmen. Master-Absolvent_innen können sich an der Universität Oldenburg für den Promotionsstudiengang "Kulturwissenschaftliche Geschlechterstudien" bewerben.

Siehe auch: Studie der HU Berlin zum Verbleib von Gender Studies Absolvent_innen

Internetkoordinator (Stand: 21.08.2020)