Die Welt der Ureinwohner Nordamerikas

Die Welt der Ureinwohner Nordamerikas

Auf den Spuren von Winnetou und Pocahontas: Die Welt der Ureinwohner Nordamerikas

Prof. Dr. Martin Butler
Institut für Anglistik/Amerikanistik

Moderation: NDR 1 Niedersachsen

Gong: Felix (10)
Kamera: Venya-Celine (10)

Warum heißen die Indianer „Indianer“? Und warum sagt man heute eigentlich gar nicht mehr „Indianer“ zu den Menschen, die man doch immer so genannt hat? Gab es Winnetou wirklich? Was haben die Indianer mit der Geschichte von New York City zu tun? Und wer war eigentlich Pocahontas?
Gemeinsam begeben wir uns auf eine Zeitreise in die Vergangenheit des nordamerikanischen Kontinents und sehen uns an, wo und wie die Indianer früher gelebt haben und was heute aus ihnen geworden ist. Wir unternehmen einen Streifzug durch die Vielfalt der Kulturen der amerikanischen Ureinwohner und besuchen das Reich der indianischen Mythen und Märchen. Vielleicht kann die Vorlesung auch eine Antwort darauf geben,  warum wir Figuren wie Winnetou und Pocahontas – selbst im Erwachsenenalter – immer noch so faszinierend finden.

Mittwoch, 14. September 2011
16.30 bis 17.30 Uhr

Audimax, Hörsaalzentrum

Sendetermine im Lokalsender Oeins
Mo., 10.10.11, 17.00 Uhr
Wh. Di., 11.10.11, 17.00 Uhr

Bild Fotos von der Vorlesung

PROGRAMM 2011

(Stand: 21.08.2020)