Preis der OlFoKi

Kontakt

Sie erreichen uns über folgende E-Mail Adresse: 

Postadresse:

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur 
Fakultät III
Ammerländer Heerstr. 114-116 
26129 Oldenburg 
 

 

 

Preis der OlFoKi

Preis der OlFoKi für herausragende studentische Abschlussarbeiten 2021/22

Zum zweiten Mal verleiht die Oldenburger Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur (OlFoKi) einen Preis für herausragende Abschlussarbeiten. Am Bewerbungsverfahren um den Preis der OlFoKi können alle mit „sehr gut“ bewerteten Bachelor- und Masterarbeiten teilnehmen, die in den Jahren 2021/22 an einer deutschen Hochschule eingereicht wurden und sich mit Kinder- und Jugendliteratur befassen. Eine disziplinäre Einschränkung wird nicht gemacht. Mit dem Preis sollen besonders begabte Studierende gezielt gefördert werden. Der/die Preisträger/in kann seine/ihre Abschlussarbeit in der Schriftenreihe der Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur veröffentlichen. Darüber hinaus ist eine festliche Preisverleihung im Rahmen der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse geplant.

Um an der Preisvergabe teilzunehmen, senden Sie bitte folgende Unterlagen – möglichst in einem pdf-Dokument – bis zum 15.7.2022 an :

  • Kurzzusammenfassung der Abschlussarbeit (max. 2 Seiten, orientieren Sie sich bitte an folgender Gliederung: 1. Erkenntnisinteresse, 2. Forschungsdesign, 3. Zentrale Ergebnisse)
  • Exemplar der Abschlussarbeit
  • Gutachten über die Abschlussarbeit oder Empfehlungsschreiben 
  • tabellarischer Lebenslauf

Die Auswahl erfolgt auf Grundlage wissenschaftlicher Kriterien durch den Vorstand der Oldenburger Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur.

Wir freuen uns auf Ihre Abschlussarbeit!

Informationsflyer

Adriana Acquaviti (Preisträgerin 2019/20)

Wir beglückwünschen Frau Adriana Acquaviti von der Universität Frankfurt a.M., die mit ihrer Bachelorarbeit „Schifffahrt in die Tiefe – Eine psychoanalytische Untersuchung fantastischer Raumkonzeptionen und schizophrener Raumwahrnehmung im Kontext des nautischen Kosmos in Neal Shustermans Kompass ohne Norden“ zur Gewinnerin des Preises gewählt wurde! Die Arbeit stach durch einen innovativen Zugang zum Roman, methodisch gründlicher Arbeit sowie einen sicheren Umgang mit komplexen Theorien hervor.

Im Jahr 2020 hat die Oldenburger Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur erstmalig einen Preis für herausragende studentische Abschlussarbeiten ausgeschrieben. Eine Vielzahl hervorragender Bachelor- und Masterarbeiten aus München, Tübingen, Regensburg, Hamburg und weiteren Orten Deutschlands sind bei uns eingegangen. Bei allen Bewerber:innen, die sich mit ihren Einsendungen beteiligt haben, bedanken wir uns herzlich!

(Stand: 30.05.2022)