Preis für herausragende Promotion

Kontakt

Dorit Barz
Geschäftsbereich Präsidium
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
26111 Oldenburg

Tel.: 0441/798-4585

Preis für herausragende Promotion

Preis für herausragende Promotion 2021
in Gedenken an Gerhard Wachsmann

Seit mehr als 40 Jahren fördert die Universitätsgesellschaft Oldenburg e.V. (UGO) die wissenschaftliche Ausbildung an der Oldenburger Universität und pflegt die Verankerung der Hochschule in der Region. Mit Unterstützung ihrer Förderstiftung hat sie erstmals im Jahre 2012 den Preis für exzellente Forschung vergeben. Mit dieser Auszeichnung werden herausragende, international sichtbare Forschungsleistungen jüngerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Oldenburg gewürdigt.

Dieser Preis wird jährlich – gemeinsam mit dem Preis der Universitätsgesellschaft Oldenburg für exzellente Forschung – vergeben und ist dotiert mit

2.000 Euro.

Vorschlagsberechtigt für diesen Preis sind die Mitglieder des Präsidiums der Universität Oldenburg, die Dekaninnen und Dekane sowie die Institutsdirektorinnen und -direktoren. Eigene Bewerbungen und Bewerbungen von Gruppen sind nicht möglich. Vorgeschlagen werden können alle promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Oldenburg. Vorschlagsberechtigte Personen dürfen jeweils nur eine Kandidatin bzw. einen Kandidaten für den Preis für exzellente Forschung nominieren. Die Nominierten dürfen nur in einer Preiskategorie vorgeschlagen werden, also entweder für den Preis für exzellente Forschung oder aber für den Preis für herausragende Promotion.

Ausgezeichnet werden sollen bahnbrechende individuelle Forschungsleistungen, die in einschlägigen Veröffentlichungen oder Habilitationsschriften der letzten fünf Jahre ihren Niederschlag gefunden haben. Ausgeschlossen sind Bibliographien, Lexika und enzyklopädische Werke, die als reine Schriftensammlungen oder Katalogisierungen zu verstehen sind. Die vorschlagsberechtigten Personen sind gebeten, in erster Linie jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Anfang ihrer Laufbahn, die bereits national und international sichtbare Eigenständigkeit erlangt haben, zu nominieren.  

Die einzureichenden Unterlagen umfassen einen Lebenslauf und die Publikationsliste der oder des Vorgeschlagenen, ein Exemplar derjenigen Arbeit oder Arbeiten, auf die sich der Vorschlag stützt, sowie eine Darstellung der besonderen wissenschaftlichen Exzellenz dieser Arbeiten im Umfang von maximal drei Seiten. Sofern sich der Vorschlag auf Veröffentlichungen mit mehreren Autoren bezieht, ist der Eigenbeitrag der oder des Vorgeschlagenen darzulegen. Für Rückfragen sollen die Adressen von zwei Hochschullehrerinnen oder Hochschullehrern angegeben werden, die inhaltliche Auskünfte zu dem jeweiligen Vorschlag geben können.

Über die Vergabe des Preises entscheidet – unter Ausschluss des Rechtswegs – der Vorstand der Universitätsgesellschaft Oldenburg e. V. auf Vorschlag einer Jury aus renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Die Preisverleihung findet im Oktober 2021 im Rahmen der Auftaktveranstaltung des akademischen Jahres statt.

Vorschläge (mit vollständiger Anschrift, Telefon und Email der/des Vorgeschlagenen) sind bis zum  

31.07.2021

einzureichen.

Ihre Nominierung schicken Sie bitte an die E-Mail-Adresse .

Internetkoordinator (Stand: 12.08.2021)