Warum sind Seifenblasen rund?

Warum sind Seifenblasen rund?

Warum sind Seifenblasen rund?

Prof. Dr. Daniel Grieser
Institut für Mathematik

Wer schon mal Seifenblasen gepustet hat, kennt sie: Die schillernden Kugeln, mal klein, mal groß – und immer rund. Oder habt ihr schon mal eine eckige Seifenblase gesehen? Warum ist das so? Die Seifenblase löst hier ein mathematisches Problem, das die Menschen schon seit über 2.000 Jahren fasziniert: Wie schließt man mit einer möglichst kleinen Fläche eine bestimmte Luftmenge ein? Die Mathematik der kleinsten Flächen werden wir in dieser Vorlesung erkunden, ebenso wie ihre kleine Schwester, die Mathematik der kürzesten Wege: Wo sollten sich drei Freunde treffen, um von zu Hause bis zum Treffpunkt insgesamt so wenig wie möglich zu laufen? In welche Richtung muss man von Oldenburg aus fliegen, um auf dem kürzesten Weg nach China zu kommen? Vielleicht habt ihr ja Lust, das schon mal vorher auszuprobieren – am besten nicht auf einer Weltkarte, sondern auf einem Globus!

BildModeration: Carola Schede

Mittwoch, 11. März 2009
16.30 bis 17.30 Uhr
Audimax, Hörsaalzentrum

Hier sind einige Internet-Links, wo ihr mehr über Seifenblasen, kleinste Flächen (die oft auch Minimalflächen genannt werden) und kürzeste Wege erfahren könnt:

Ganz viel über Seifenblasen (zu Chemie der Seifenhaut, woher die Farben kommen, wie man eine gute Seifenblasenflüssigkeit macht usw.)

Hier und hier gibt es hübsche Bilder von Seifenhäuten in Drahtgestellen.

'Palast der Seifenhäute' ist ein sehr schöner Film über Seifenhäute. Hier gibt es Informationen dazu, auch dazu, wie man ihn als Video bestellen kann. Hier kann man sich einige Ausschnitte aus dem Video kostenlos ansehen.

Hier sind einige Bilder von Doppelblasen. Das sind zwei Seifenblasen, die zusammenhängen. Wie man sieht, ist das entstehende Gebilde aus Kugelteilen zusammengesetzt. Dass auf die in den Bildern gezeigte Weise tatsächlich die kleinste Oberfläche entsteht, ist aber sehr viel schwieriger zu verstehen als im Fall einer einzelnen Blase. Obwohl Mathematiker schon seit über 150 Jahren über Seifenblasen nachdenken, konnten sie dieses Problem erst vor 9 Jahren lösen! Hier könnt ihr dazu etwas mehr lesen.
Und hier gibt's noch ein paar mehr Bilder von mehreren Seifenblasen und ähnlichem.

Den Knobelzettel findet ihr hier. Die Lösungen findet ihr hier.

Hinweis zur Bienenaufgabe auf dem Knobelzettel: Spiegele die Biene am Waldrand und den Bienenstock am Fluss.

Habt ihr noch Fragen, oder wollt ihr mir etwas zu der Vorlesung schreiben? Meine Email-Adresse lautet

Und nun viel Spaß mit Seifenblasen, Kugeln, Kreisen, Rechtecken ...
Euer Daniel Grieser

(Stand: 21.08.2020)