Navigation

Lernlabor Wattenmeer

Weitere Information und Anmeldung

Nahezu vor unserer Haustür existiert eine noch ursprüngliche Wildnis: das ca. 10.000 Quadratkilometer große Wattenmeer, weltweit eines der größten und wichtigsten gezeitenabhängigen Feuchtbiotope. In nur einem Quadratmeter Wattboden leben viele Millionen Kieselalgen, tausende Kleinkrebse, viele Muscheln, Schnecken, Faden- und Strudelwürmer. Riesige Zugvogelschwärme nutzen das Wattenmeer als Rast- und Mausergebiet. Zahlreiche Meeresfische verbringen ihr erstes Lebensjahr, geschützt vor Raubtieren, im warmen, nahrungsreichen Wasser des sommerlichen Watts.

Das Lernlabor Wattenmeer bietet Schulklassen ab Jahrgang 5 die Möglichkeit, einen Einblick in dieses einzigartige Ökosystem zu gewinnen und durch selbstständiges Experimentieren verschiedene Themen zu erforschen. Es werden sowohl die Tiere und Pflanzen des Wattenmeeres und der Salzwiese untersucht als auch Umweltprobleme thematisiert: z.B. aktuelle Makro- und Mikromüll-Belastungen und die Folgen des Klimawandels. Das Forschen im Lernlabor Wattenmeer wird durch die Fachdidaktik Biologie (Prof. Dr. Corinna Hößle) und Wissenschaftler des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) sowie durch Studierende des Lehramts Biologie konzeptionell geplant und begleitet.

Webuhtrmastergn (kau6tja.bra+qundt@uol.ne5ade) (Stand: 22.01.2020)